Schonzeiten und Mindestmaße

 

in Hessen 2020

 

Diese Tabelle haben wir nach bestem Wissen und Gewissen

zusammengestellt. Dennoch kann es immer wieder zu Änderungen

der Schonzeiten und Mindestmaße kommen, welche hier noch

nicht eingetragen sind:

Fischart

Schonzeit von / bis

Mindestmaß

 Aal

1. Oktober  - 1. März

50 cm

 Äsche

1. März - 15. Mai

30 cm

 Bachforelle

 1. Oktober - 31. März

25  cm

 Bachsaibling

15. Oktober - 31. März

25 cm

 Bachschmerle               15. April - 31. Mai                  30 cm

 Gründling

 15. April - 30. Juni

-

 Hecht

1. Februar - 15. April

50 cm

 Karpfen (Zucht)

 -

35 cm

 Karpfen (Wild)

 15. März - 31. Mai

45 cm

 Nase

 15. März - 30. April

25 cm

  Regenbogenforelle                                     -                22 cm

 Rotfeder

15. März - 31. Mai

20 cm

 Schleie

 1. Mai - 30. Juni

25 cm

 Wels

 15. Mai - 15. Juli

60 cm

 Zander

 

50 cm

 

Folgende Fische dürfen in Hessen

 

nicht gefangen werden:

 

 

Bachneunauge, Bitterling, Elritze, Finte, Flunder, Karausche,

 

Koppe/Groppe, Lachs, Maifisch, Meerforelle, Flussneunauge,

 

Neunstachlicher Stichling, Nordseeschnäpel, Meerneunauge

 

Quappe, Schlammpeitzger, Schneider, Steinbeißer, Stör, Strömer, Zährte,

 

 

 

Keine Fangbeschränkung für:

 

 

Brachse, Döbel, Flußbarsch, Giebel, Güster, Kaulbarsch, Hasel, Rapfen,

 

Rotauge, Ukelei